St. Augustine Erfahrungen, von den historischen Stätten in den Warenkorb

Eine Sammlung von Erlebnissen, die speziell auf Sie warten…

St. Johns County hat so viel zu bieten, dass ein Tag einfach nicht ausreicht! Also planen Sie, ein paar Nächte in einer viktorianischen Bed-and-Breakfast-Pension (davon gibt es mehr als 30, von denen Sie genau das Richtige für Sie wählen können), oder lassen Sie sich in einem unserer weltberühmten Golf- oder Tennis-Resorthotels verwöhnen (wer weiß, wer Ihnen dort über den Weg läuft), oder verbringen Sie geruhsame Tage des "dolce far niente am Strand (keine Sonne der Welt gibt Ihnen eine attraktivere Bräune als die Sonne unseres Sonnenstaats).

Wo
the Bridge of LionsSt. Johns County liegt eingebettet zwischen dem malerischen St. Johns River und dem Atlantischen Ozean direkt an der Küste im Nordwesten Floridas, nur 90 Minuten von Orlando und in Richtung Norden nur etwa eine Stunde von Daytona Beach entfernt.

Geographie
St. Johns County kann sich mit 67 Kilometer langen unberührten Stränden brüsten - perfekt für alle Strand-Aktivitäten, vom Zelten zum Beobachten von Meeresschildkröten, vom Paragleiten zum Faulenzen in der Sonne.

Der St. Johns River, einer der mächtigen Flüsse der Vereinigten Staaten, dient der County als Grenze im Westen und beheimatet eine vielfältige Tierwelt , darunter die vom Aussterben bedrohten Seekühe, Seeadler und Waldstörche. Der Fluss ist ein Paradies besonders für Angler und für all diejenigen, die in einsamer Natur neue Energie auftanken wollen.

Außer dem die St. Johns County umschreibenden St. Johns River und dem Atlantischen Ozean gibt es hier aber noch eine weitere Wasserstraße, den Intracoastal Waterway. Dieser Kanal trennt das Festland von der vor der Küste gelegenen Strandwallinselkette. Er ist ein Mekka für Wassersport-Enthusiasten, egal welcher Art.

Mit seinen drei herrlichen und doch so unterschiedlichen Gewässern ist St. Johns County ein wunderschönes Fleckchen Erde — ein weiterer Grund für einen Besuch dieser Ecke von Florida.

Architektur
Der spanische Einfluss ist in den Bauwerken in ganz St. Augustine spürbar. Viele Hotels, Museen, Kirchen, Gasthäuser und öffentliche Plätze scheinen noch immer vom Geist der Kolonialzeit durchdrungen zu sein. Spektakuläre Torbogen, Strebebogen, farbige Glasfenster und die luxuriösen Eingangshallen der Nobelhotels von Henry M. Flagler sind Zeugen einer längst vergangenen Zeit, die den Besucher auch heute noch in ihren Bann schlägt.

Primitive Strukturen wie das Oldest House (das älteste Haus) und das Oldest Wooden Schoolhouse (das älteste Holzschulhaus) werden liebevoll gepflegt und dienen als Museen, die von Gästen aus der ganzen Welt gern besucht werden.

Auch das viktorianische Zeitalter ist in St. Augustine vertreten. Giebeldächer, Ecktürmchen und verschnörkelt verflochtenes Gitterwerk zieren noch heute einen Großteil der gut erhaltenen Wohnhäuser - viele von ihnen sind heute Bed-and-Breakfast-Pensionen. Ein oder zwei Nächte in einer dieser charmanten Pensionen, die von gastfreundlichen Wirten geleitet werden, vermitteln den Gästen einen Eindruck von der Eleganz und vom Charm des 19. Jahrhunderts.

Kunst, Kunstgewerbe & Antiquitäten
In St. Augustine und Umgebung blüht die Kunst und das Kunstgewerbe in erstaunlicher Vielfalt. Die Kommunen von St. Johns County bieten Kunst und kunstgewerbliche Arbeiten in den verschiedenartigsten Medien - Pastellmalerei und -zeichnungen, Ölgemälde, Skulpturen, Holzschnitzereien, Stoffkreationen, Tonarbeiten, Steinmetzarbeiten - erstklassige Werke, die vielleicht eines Tages Sammlerwert haben werden.

Auch die lokale Antiquitätenszene ist nicht zu verachten. In St. Augustine allein gibt es mehr als 50 Antiquitätenhändler, die ihre oftmals einzigartigen und einmaligen Schätze anbieten. Hier können Sie aus dem Warenangebot unabhängiger Einzelhändler als auch kooperativer Warenhäuser wählen. Wenn Sie ein versierter Antiquitäten-Jäger sind, werden Sie die nahezu grenzenlosen Gelegenheiten hier in St. Johns County zu schätzen wissen.

Das Leben als (darstellende) Kunst
St. Augustine ist berühmt für seine vielen Festivals and Aufführungen, in denen das Leben, so wie es in den britischen und spanischen Kolonien gang und gäbe war, nachgespielt wird. Diese lebendigen Theateraufführungen geben dem Besucher die Möglichkeit nachzuempfinden, wie die ersten Siedler lebten, wie sie sich gegen Eindringlinge verteidigten oder von diesen besiegt und besetzt wurden. Diese Festivals finden das ganze Jahr über in allen Jahreszeiten statt und sind ein Lernerlebnis für die ganze Familie, weil sie Spaß und Unterhaltung mit historischen Informationen verbinden.