Natur und Freizeit im Freien

St. Augustine Nature & Outdoor Recreation

St. Johns County liegt eingerahmt zwischen von der Sonne vergoldeten 67 Kilometer langen Stränden am Atlantischen Ozean und einer wild-schönen Flusslandschaft, durch die sich der St. Johns River in träger Romantik dahinschlängelt, ein Paradies, dessen Charakter von der Nähe zum Meer und Fluss und der Schönheit der Natur dazwischen geprägt ist. Aber selbst landeinwärts trifft der Urlauber immer wieder auf das kühle Nass: der Intracoastal Waterway, der sich aus den Flüssen Matanzas and San Sebastian River und vielen Meeres- und Flussarmen sowie sumpfigen Buchten zusammensetzt, mäandert zwischen dem Atlantischen Ozean und dem St. Johns River. Wie kaum anderswo bietet die vielfältige Natur hier sowohl dem Süß- als auch dem Salzwasserangler ihre Schätze an. Hier finden sich Fauna und Flora, deren Existenz von der Nähe zum Meer und zu Flüssen abhängig ist, ruhig strömende Gewässer, die zu Bootfahrten einladen und der Wellenschlag des Atlantischen Ozeans -s perfekt für Wasserratten jeder Art, ob Surfer, Schwimmer oder Segler.

Die Fauna: Delphine, Seekühe und Alligatoren  
In unseren Küstengewässern sind die Delphine beheimatet-verspielte, intelligente Kreaturen, die oft in der Nähe der Küste ihr Wellenspiel treiben. An den graziösen, weich rollenden Bewegungen, mit denen sie aus dem Wasser schnellen, um danach wieder unterzutauchen, kann sich Groß und Klein immer wieder begeistern. Im St. Johns River lebt eine große Kolonie Seekühe. Keiner, der diese liebenswürdigen, verschmusten Dickhäuter in der freien Natur bei ihrem Spiel entdeckt, wird diesen Anblick je vergessen können. Nach amerikanischen Alligatoren Ausschauch halten ist eine weitere beliebte Tätigkeit der Florida Besucher. Normalerweise sind die Alligatoren scheu und stellen kaum eine Gefahr für Bootsfahrer und Angler dar. Jener schwimmende Baumstamm könnte ein Alligator sein. Also aufgepasst! Beim Weggleiten hinterlässt er nur wenige kleine Wellen. Besucher bestaunen diese vorgeschichtliche Anmut.

Die Vogelwelt
St. Johns County ist ein wahres Vogelparadies für unzählige Meeres- und Wasservögel und liegt außerdem auf dem Weg der Zugvögel. Für Vogelbeobachter, die ihr Hobby ernst nehmen, gibt es im ganzen Südosten der Vereinigen Staaten keine bessere Region. Am Meeressaum tummeln sich Möwen, Meerschwalben, Segler, Gabelweihen, Sandläufer und braune Pelikane, die sumpfigen Gebiete und die Flussufer sind Heimat für Fischadler, weiße Pelikane, Waldstörche, Reiher, Silberreiher, Löffelreiher und weißköpfige Seeadler. Mehr als 260 Vogelarten wurden allein in St. Johns County beobachtet und aufgezeichnet. Wenn Sie mehr über die aktuelle Vogelpopulation erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an die St. Johns Audubon Society. Telefon: 904-797-5997.

Die Flora
Für die meisten Besucher stellt die Palme das Symbol für sonnige Wärme, Freizeitvergnügen und Erholung dar. Und deshalb gibt es in St. Johns County Palmen zu Recht in Hülle und Fülle. Die Kohlpalme ("sabal palmetto") ist der Staatsbaum Floridas. Diese Palmenart ist das ganze Jahr über leicht zu erkennen. Im Frühling sprießen auf der Palme gelbe, federnartige Blüten, und die Blätter sehen aus, als seien sie in der Mitte gefaltet worden. Strandhafer, eine vom Aussterben bedrohte und aus diesem Grund unter Naturschutz stehende Haferart, ist in den Küstengebieten beheimatet. Diese zarten, sich in der Brise wiegenden Pflanzen bieten dem Strand einen wichtigen Schutz gegen Erosion. Im Frühling und Sommer verwandelt die Flora die Welt in eine Farbensymphonie und erinnert uns an Ponce de Leóns Namen, auf den er unsere herrliche Halbinsel taufte - La Florida.

Der Intracoastal Waterway
Der Intracoastal Waterway mäandert in und um St. Augustine, Ponte Vedra und Anastasia Island herum. Auf seinem Weg vom tiefen und breiten St. Johns River in Flüsse, Fluss- und Seearme und in die sumpfigen Gebiete verändert sich der Charakter dieses Wasserwegs. Aufgrund seiner einzigartigen Beschaffenheit eröffnen sich dem Besucher hier Freizeit- und Urlaubserlebnise, die normalerweise nicht an den Stränden des Ozeans zu finden sind. Kanu- und Kajakfahrten, Wasserskilaufen und Paragleiten gehören zum erholsamen und populären Zeitvertreib an seinen Gestaden.